Datenschutzworkshops für alle 4. Klassen 6. und 7. März 2017

Am 6. und 7. März 2017 hatten die Schüler der 4. Klasse einen Workshop zum Thema „Datenschutz im Internet“, der von Frau Heepenstrick geleitet wurde.

Zu Beginn sahen die Schüler einen Film „dix mix“ über die Entstehung des Internets. Im anschließenden Gespräch konnten die Kinder ihre vielfältigen Vorerfahrungen mitteilen.  Der Film „Der Ausposauner“ machte ihnen auf ansprechende Weise deutlich: Alle Informationen im Internet werden gespeichert. Alles was man einmal auf Rechner, Handy etc. hochlädt und postet, bleibt immer im Internet, auch wenn man es wieder löscht. Die Kinder wurden sensibilisiert, vorsichtig mit persönlichen Daten umzugehen bei facebook, instagram, google, youtube, twitter, auch bei Whatsapp und snapchat. Überrascht zeigten sich einige Schüler, was unter ihrem Namen bzw. unter dem ihrer Eltern schon alles im Internet gespeichert war. Die Suchmaschine „startpage“ wurde als Alternative zu „google“ vorgestellt, da sie bei einer Suchanfrage persönliche Daten verschlüsselt weiterleitet an „google“. Weitere Themen waren „das Recht am eigenen Bild“ und wie finde ich „ein sicheres Passwort“. Zum Schluss wurden die Top 3 des Datenschutzes erarbeitet:

  • Nicht unüberlegt persönliche Daten teilen
  • Ein sicheres Passwort verwenden
  • Denk dran: Das Internet vergisst nichts

Vielen Dank an Frau Heepenstrick für die tolle Aufbereitung.data

Kommentare sind geschlossen.