Kölner Kinderoper zu Gast: „Die Zauberflöte“ für alle Grundschulkinder am 6.12. 2017

Alle Kinder der Grundschule im Einrich durften der Zauberflöte gespielt von der Sängerin und den Sängern der Opernkiste Köln lauschen. Die Stadthalle wurde kurzerhand in einen Konzertsaal umfunktioniert. Es war toll! Vielen Dank dem Förderverein der Grundschule im Einrich, der diese Möglichkeit alljährlich mit einer großzügigen Geldspende unterstützt. 

Mozarts wundervolle Oper handelt von der Suche des Prinzen Tamino nach seiner Prinzessin. Das Stück dauert ca. 60-70 Minuten und bietet viele spannende Momente, in denen Tamino und sein Freund Papageno einige Abenteuer überstehen müssen. Am Schluss gilt es gemeinsam mit Pamina, die Feuer- und Wasserprobe zu bestehen. Zuschauer und Kinder werden an mehreren Stellen in das Geschehen mit einbezogen. Einige Kinder können sogar aktiv Rollen übernehmen. Ein schöner Einstieg in die Welt der Oper. (Homepage: http://www.koelner-opernkiste.de/)

Am Mittwoch, den 06.12.2017 hat die Kölner Opernkiste den Grundschülern die Zauberflöte präsentiert. Die Hauptrollen waren: Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, Tamino, der Junde, der Pamina heiratet, Papageno, der Vogelfänger, Papagena, die Freundin von Papageno, die Königin der Nacht, Monostatos der Wache von Sasrastro und Sarasto, der König, der Pamina gefangen hält. Tamino und Papageno haben es gemeinsam geschafft Pamina zu befreien. Danach mussten Papageno und Tamino eine Prüfung bestehen. Sie durften solange nicht reden, bis sie ein Geräusch hörten. Aber Papageno hat die ganze Zeit geredet und deswegen durfte Tamino Pamina heiraten. Auch ein paar Kinder der Grundschule im Einrich durften mitspielen. Und stellt euch vor: Frau Kittlass durfte die Königin der Nacht spielen (Lucia Wagner, Klasse 4a)

Kommentare sind geschlossen.